Polnische Historische Mission

Universität Würzburg, Emil-Fischer-Str. 31 (03.009), 97074 Würzburg, Deutschland
e-mail: r.skowronska@uni-wuerzburg.de

Würzburg; foto: Bartłomiej Łyczak

Stipendiaten und Gäste

  • Veröffentlichungen der Stipendiaten und Gäste der Polnischen Historischen Mission: Link.
  • Online-Treffen mit den Stipendiaten und Gästen der Polnischen Historischen Mission (in der polnischen Sprache): Link.

September 2022

Univ.-Prof. Dr. Kinga Bączyk-Rozwadowska (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Debitor’s refusal to provide services for ideological reasons in a comparative perspective. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Tretyn gestiftet.

Prof. Dr. Marek Jeziński (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Cultural Critique and Music Journalism in Historic and Comparative Perspective. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Sokala gestiftet.

Univ.-Prof. Dr. Marcin Lisiecki (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Japanese Culture and Society of the Tokugawa Period in the Works and Collections of Philipp von Siebold (1796-1866). Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Univ.-Prof. Dr. Kazimierz S. Ożóg (Universität Opole). Arbeitsgebiet: Destruction of Würzburg in 1945 – material forms of the memory. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Dr. Piotr Pranke (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Medieval Trade and Power Networks. The Problem of the Genesis of Early State Forms in East-Central and Northern Europe in the 9th-11th Centuries: A Comparative Study. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Dr. Piotr Rudera (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Shaping the Patriotic Attitudes in the Press of the Union of Poles in Germany and the Reception of the Union’s Activity in Germany. On the 100th Anniversary of the Union (1922-1939). Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Sokala gestiftet.

Edyta Włodarczyk-Czech M.A. (Universität Wrocław). Arbeitsgebiet: Beziehungen zwischen der deutschen Evangelisch-Augsburgischen Kirche und der polnischen Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Niederschlesien in den Jahren 1945-1956. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

August 2022

Dr. Marcin Grulkowski (Institut für Geschichte der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Abteilung für Geschichte Danzigs und Seegeschichte Polens). Arbeitsgebiet: Ökonomisches Verhalten in Danzig während des Dreizehnjährigen Krieges. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Dr. Piotr Hapanowicz (Museum von Krakau / Jagiellonen-Universität Kraków). Arbeitsgebiet: Josef Ströder (1912–1993) – eine Skizze für eine Biografie. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Dr. Mirosława Radowska-Lisak (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Contemporary Reception of Polish Romantic Literaturę in Germany. Analysis of the Content of Selected Scientific Journals and Monographs. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Sokala gestiftet.

Univ.-Prof. Dr. Maciej Serowaniec (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Independent Fiscal Institutions in Germany: Historical Context and Constitutional Practice. Das Stipendium wurde von der Dieter-Salch-Stiftung Pro Universitate gestiftet.

Juli 2022

Dr. Natalia Bursiewicz (Pädagogische Universität Kraków). Arbeitsgebiet: Functionalism and Aesthetics in the Modernist Architecture on the Example of Detached Houses by Peter Feile Located in Würzburg. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Dr. med. Anna Junkiert-Czarnecka (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Historical Context and Current Perceive of the Ehlers-Danlos Syndrome. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Sokala gestiftet.

Dr. Rafał Kleśta-Nawrocki (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Kiliani-Volksfest. Historical and Vernacular Dimensions of the Past. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Sokala gestiftet.

Prof. Dr. Sylwia Konarska-Zimnicka (Jan-Kochanowski-Universität Kielce). Arbeitsgebiet: Astrology in Medieval Europe. Between Theory and Practice. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Univ.-Prof. Dr. Wojciech Piasek (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: German Specificity of the Phenomenon of Anthropologising History. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Sokala gestiftet.

Michał Przychodzki M.A. (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Genesis of Constitutional Responsibility in the Weimar Republic. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Sokala gestiftet.

Anna Repczyńska M.A. (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Assessment of Somatic Mosaicism Frequency in Cells of Patients with Fanconi Anemia. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Sokala gestiftet.

Dr. Karolina Rokicka-Murszewska (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Nichtförmlichkeitsgrundsatz in polnischen und deutschen Verwaltungsverfahren. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Sokala gestiftet.

Edyta Włodarczyk-Czech M.A. (Universität Wrocław). Arbeitsgebiet: Beziehungen zwischen der Deutschen Evangelisch-Augsburgischen Kirche und der Polnischen Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Niederschlesien in den Jahren 1945-1956. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Juni 2022

Wiktor Binnebesel M.A. (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Late Gothic Wooden Sculpture in Franconia (Late 15th to Early 16th Century): Style, Technology, Makers. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Dr. Natalia Daśko (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Illegal Trade in Pets – Comparative and Criminological Analysis. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Sokala gestiftet.

Prof. Dr. Ryszard Kaczmarek (Schlesische Universität Katowice). Arbeitsgebiet: Westliche Welt des Verstandes versus ostmitteleuropäische Weltvision von Glauben und Tradition. Rudolf Virchow in Oberschlesien während der Epidemie von 1848. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Dr. Julia Możdżeń (Universität Gdańsk). Arbeitsgebiet: Gesetzliche Regelungen der Städte über den Handel mit Altwaren (Tändete, Trödel) im Mittelalter. Das Stipendium wurde von der Julius-Maximilians-Universität Würzburg gestiftet.

Dr. Alicja Pietras (Schlesische Universität Katowice). Arbeitsgebiet: The Life and Philosophy of Hans Wagner (1917–2000). Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Dr. Jarosław Pietrzak (Pädagogische Universität Kraków). Arbeitsgebiet: Relations between Queen Maria Kazimiera d’Arquien Sobieska with Bavarian Electoral Court in 1694-1716. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Univ.-Prof. Dr. Marek Podlasiak (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: NS-Architektur im Kontext des Umbaus des Stadttheaters in Thorn (1941–1942). Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Prof. dr hab. Sławomir Zonenberg (Kazimierz-Wielki-Universität in Bydgoszcz). Arbeitsgebiet: Konkurrierende nationale Geschichtsauffassungen deutscher und polnischer Humanisten am Beispiel der Chroniken von Jakob Wimpfeling, Erasmus Stella und Matthias von Miechow. Das Stipendium wurde von der Julius-Maximilians-Universität Würzburg gestiftet.

Mai 2022

Dr. Hadrian Ciechanowski (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Rationalization of Archival Activities: Implementation of the Principle of Provenance in German Archives at the Turn of the 20th Century. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Sokala gestiftet.

Dr. Jacek Kordel (Universität Warszawa). Arbeitsgebiet: Im Kampf um Klientel und kirchliche Benefizien. Der Wiener Hof angesichts der Bischofswahlen im Reich 1740-1792. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Dr. Anna Ziemlewska (Museum des Schlosses Königs Jan III. in Wilanów). Arbeitsgebiet: Das Schicksal der Wilanów-Sammlung nach 1939. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

November 2021

Univ.-Prof. Dr. Piotr Briks (Universität Szczecin). Arbeitsgebiet: Deutsche historische und archäologische Forschungen zu den Heiligtümern der Prophetengräber im Nahen Osten. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Dr. Karol Kłodziński (Universität Gdańsk). Arbeitsgebiet: Otto Hirschfeld (1843-1922) – the eminent researcher of the Roman administration.  The reception and significance of works of the Theodor Mommsen’s Successor. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Univ.-Prof. Dr. Krzysztof Królczyk (Adam-Mickiewicz-Universität Poznań). Arbeitsgebiet: Altertumswissenschaften an der Reichsuniversität Posen (1941-1945). Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Univ.-Prof. Dr. Magdalena Mateja (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Everyday routine or risky behaviours: the use of new media by young adults in the perspective of addiction. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Tretyn gestiftet.

Prof. Dr. Paweł Sawiński (Adam-Mickiewicz-Universität Poznań). Arbeitsgebiet: The Roman Empire during the reign of Tiberius (14-37 AD). Eigene Finanzierung.

Univ.-Prof. Dr. Maciej Serowaniec (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: The impact of German legal system on the process of shaping modern state control in Poland. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Tretyn gestiftet.

Dr. Dominik Szulc (Polnische Akademie der Wissenschaften: Tadeusz-Manteuffel-Institut für Geschichte). Arbeitsgebiet: German labour and concentration camp „Budzyn” (1942-1944). Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Univ.-Prof. Dr. Przemysław Wojciechowski (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Begräbnis- und Totenfürsorge in den römischen Privatvereinen. „Collegia funeraticia” seit Theodor Mommesen bis Andreas Bendlin. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Dr. med. Aleksander Zwierz (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Introduction of New Implantable Hearing Aids in Adults: Continue. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Sokala gestiftet.

Oktober 2021

Univ.-Prof. Dr. Elżbieta Alabrudzińska (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Deutsch-österreichische Beziehungen und internationale Sicherheit in den Jahren 1918-1925. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Sokala gestiftet.

Dr. Piotr Chrzczonowicz (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Die rechtliche Situation von Opfern des Terrorismus im Vergleich. Geschichte und Gegenwart. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Sokala gestiftet.

Univ.-Prof. Dr. Izabela Duraj-Nowosielska (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Research on the attribution of intentionality and responsibility in European languages in the context of philosophical theories of action. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Sokala gestiftet.

Univ.-Prof. Dr. Dorota Michaluk (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Germany and the Belarusian state concepts in the years 1915-1919. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Dr. Lidia Wiśniewska-Nogaj (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Paul Schilder’s contribution to the development of psychology: Beyond body image definition. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Tretyn gestiftet.

September 2021

Dr. Janusz Bonczkowski (Staatsarchiv Toruń). Arbeitsgebiet: Die Rechnungs- und Zinsbücher der Kleinstädte im Königlichen Preußen 1454–1772. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Prof. Dr. Krzysztof Kopiński (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Die Schriftlichkeit in den preußischen Städten des Mittelalters. Eigene Finanzierung.

Dr. Tomasz Jacek Lis (Hochschule für Sozial- und Medienkultur in Toruń). Arbeitsgebiet: Islam at the Balkan in german historiography at the turn of XIX and XX century. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Univ.-Prof. Dr. Marcin Lisiecki (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Kultur und Japan Religion in der Forschung von Nelly Naumann (1922-2000). Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Tretyn gestiftet.

Dr. Piotr Pranke (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Der Staatsgrüdungsprozess in Ostmitteleuropa und Skandinavien im Hochmittelalter. Eine vergleichende Studie. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Tretyn gestiftet.

Kalina Słaboszowska M.A. (Universität Warszawa). Arbeitsgebiet: Emotions and their manifestations in works of Jan Długosz in comparative perspective. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Prof. Dr. Janusz Tandecki (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Die Schriftlichkeit in den preußischen Städten des Mittelalters. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Dr. Iwona Wróblewska (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Die unmittelbare Anwendung des deutschen Grundgesetzes: Historischer Hintergrund und Verfassungspraxis. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Tretyn gestiftet.

Dr. Anna Ziemlewska (Museum des Schlosses Königs Jan III. in Wilanów). Arbeitsgebiet: Therese Kunigunde, Tochter von Jan III., Ehefrau von Kürfürst Max Emanuel, Mutter des Kaisers. Vermächtnis und Gedächtnis. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

August 2021

Univ.-Prof. Dr. Marta Baranowska (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Social and political views of Rudolf Steiner. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Tretyn gestiftet.

Piotr Falkowski M.A. (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Die Personalakten als eine besondere Art von Archivdokumenten. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Sokala gestiftet.

Dr. habil. Leszek Hońdo (Jagiellonen-Universität Kraków). Arbeitsgebiet: Anthropologische Forschung der Nazis über Juden. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Piotr Kołodziejczak M.A. (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Was the degree of urbanization an indicator of being ‘European’? Towns and nature in De Europa by Enea Silvio Piccolomini (1405-1464). Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Univ.-Prof. Dr. Mariusz Sawicki (Universität Opole). Arbeitsgebiet: The Role of Johann Philipp von Schönborn, Bishop of Würzburg, in the Politics of Jules Mazarin in the German Reich Between 1646 and 1661. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Dr. Marcin Smoczyński (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Office management in the work of  German commissions for the improvement of administration. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Tretyn gestiftet.

Dr. Izabela Symonowicz-Jabłońska (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: An Image of Woman Marked with a Figure of a Witch on the Basis of a Library Query in Würzburg. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Sokala gestiftet.

Dr. habil. Anna Tarnowska (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Beseitigung diskriminierender Bestimmungen gegen Frauen im deutschen öffentlichen Recht (1871-1989). Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Sokala gestiftet.

Dr. Przemysław Waszak (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Central-European Gothic Sculpture in the Context of Artistic Transformations. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Dr. Aleksandra Ziober (Universität Wrocław). Arbeitsgebiet: Würzburg, Franconia and Bavaria as a Tourist Destination of the Inhabitants from the Polish-Lithuanian Commonwealth from the 16th to the 19th Century. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Juli 2021

Univ.-Prof. Dr. Katarzyna Balbuza (Adam-Mickiewicz-Universität Poznań). Arbeitsgebiet: Giovanni Battista Tiepolo und die Antike: Ein Beitrag zu zwei römischen Geschichten in den Gemälden von Tiepol (Martin von Wagner Museum, Würzburg): „Mucius Scaevola vor Porsenna” und „Coriolan vor den Mauern Roms”. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Alicja Grabowska-Lysenko M.A. (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Die Geschichte und Ausstattung der Altäre und Kapellen in den ausgewählten fränkischen Stadtkirchen im Spätmittelalter und am Vorabend der Reformation. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Prof. Dr. Adam Grzeliński (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: The Stoicism of Anthony Ashley Cooper Shaftesbury. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Sokala gestiftet.

Univ.-Prof. Dr. Violetta Kopińska (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Political Changes and Changes of School Citizenship Education in Poland after 1989. Discursive analysis. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Sokala gestiftet.

Dr. Katarzyna Krupska-Łyczak (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Süddeutsche Ornament-Vorlagen im Goldschmiedekunst aus Königlich Preußen im 16. und 17. Jahrhunderts. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Sokala gestiftet.

Dr. Bartłomiej Łyczak (Wissenschaftliche Gesellschaft zu Toruń). Arbeitsgebiet: Horizontal Table Clocks from Workshops in Polish-Lithuanian Commonwealth in Comparison to Works from Workshops in Southern Germany (17-18th c.). Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Mirosław Aleksander Płonka M.A. (Pädagogische Universität Kraków). Arbeitsgebiet: Struktur und Rhetorik der neuzeitlichen bürgerlichen Testamente in Europa. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Dr. Aleksandra Sikorska-Lewandowska (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Property manager in  European legal systems. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Sokala gestiftet.

Dr. med. Aleksander Zwierz (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Introduction of New Implantable Hearing Aids in Adults: Continue. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Tretyn gestiftet.

Juni / Juli 2021

Univ.-Prof. Dr. Radosław Skrycki (Universität Szczecin). Arbeitsgebiet: Depictor mundi. Johann Baptista Homann and his projections of the world. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Juni 2021

Krystyna Małgorzata Jarosławska M.A. (Universität Warszawa). Arbeitsgebiet: The Social Network of the Grand Master of the Teutonic Order Ulrich von Jungingen: Influences, Communication, Relations. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Univ.-Prof. Dr. Daniel Załuski (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Plant-based adaptogens in the Poland and Germany’s pharmaceutical practice from the Medieval to the Contemporary. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Sokala gestiftet.

Mai 2021

Marta Nowak M.A. (Maria-Curie-Skłodowska-Universität Lublin). Arbeitsgebiet: The concept of the „Imagined Community” in the light of the Irish narratives from the Monastery of St James in Regensburg. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Univ.-Prof. Dr. Barbara Ruszkowska-Ciastek (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: The development of breast cancer treatment over the centuries. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Sokala gestiftet.

Oktober 2020

Dr. Kinga Majchrzak-Ptak (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Sites of Memory in the Spaces of Julius Maximilian University of Würzburg. The ethnographic study. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Tretyn gestiftet.

Univ.-Prof. Dr. Damian Szymczak (Adam-Mickiewicz-Universität Poznań). Arbeitsgebiet: Deutschland angesichts des „Polnischen Piemonts“. Politik, Publizistik, Diskurse. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Dr. habil. Anna Tatarkiewicz (Adam-Mickiewicz-Universität Poznań). Arbeitsgebiet: Male infertility in ancient Rome. Das Stipendium wurde von der Bayerischen Staatskanzlei gestiftet.

Februar 2020

Dr. Agnieszka Laddach (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Theological Hermeneutics of ‚Angels in America’ by Tony Kushner. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Tretyn gestiftet.

Univ.-Prof. Dr. Anita Pacholik-Żuromska (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Deutsche Wurzeln der polnischen Phänomenologie. Kazimierz Twardowski (1866-1938) und Roman Ingarden (1893-1970) als Nachfolger und Kritiker von Franz Brentano (1838-1917) und Edmund Husserl (1859-1938). Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Tretyn gestiftet.

Dr. med. Aleksander Zwierz (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń). Arbeitsgebiet: Introduction of new implantable hearing aids in adults. Das Stipendium wurde von dem Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Tretyn gestiftet.

 

Stipendiaten und Gäste der PHM im Jahre 2017-2019

Stipendiaten und Gäste der PHM im Jahre 2010-2016